Die Arbeit als Suchmaschinenoptimierer kann manchmal echt monoton sein. Da lassen wir uns doch gerne durch kleine Helferlein unterstützen um z.B. einen schnellen Überblick über Rankingveränderungen oder Strukturen von Seiten zu bekommen. Folgende Liste zeigt euch daher meine eingesetzten Google Chrome Plugins, die sich schon zuhauf bei meiner alltäglichen Arbeit als SEO auch 2020 als sehr nützlich erwiesen haben.

Wie bereits bei meinem Beitrag zu meinem Must-Have WordPress-Plugin-Setup, kannst du auch hier alle Erweiterungen getrost im Komplettpaket installieren. Keines der hier vorgestellten Plugins doppeln sich in ihren Funktionen, vielmehr ergänzen sie sich.

Besten SEO-Plugins für Google Chrome

Redirect Path

Das Plugin Redirect Path tut das, was im Namen schon angedeutet wird, es zeigt dir den Pfad der Weiterleitung(en) an. Damit kannst du schnell herausfinden, ob eine Seite weitergeleitet wird und wenn ja, mit welchem Status Code. Falls du dich also wunderst, weil dir bei einer aufgerufenen Seite ein kleines „301“ oder „302“ über dem Plugin-Icon angezeigt wird, dann solltest du dringend mal checken, was da los ist. Denn: jede Weiterleitung lädt eine zusätzliche Seite bis zum letzten Glied der Kette und jede geladene Seite schraubt die Ladezeit für den Besucher weiter nach oben.

NoFollow

Seit dem 01. März 2020 verhält sich das NoFollow-Attribut für Google ein bisschen anders. War es seither ein Signal für Google dafür, die dahinterliegende Seite nicht zu crawlen und über den Link keine Kraft weiterzugeben, ist es nunmehr als ein Hinweis für Google zu verstehen. Google entscheidet dann selbst ob und wenn ja wie sie die dahinterliegende Seite bewertet. Nichtsdestotrotz werden dir mit dem Chrome-Plugin NoFollow alle Links, die mit dem Attribut „NoFollow“ ausgestattet wurden, in einer selbstdefinierten Markierung auf der Website angezeigt.

SEO META in 1 CLICK

Was SISTRIX, Ahrefs und SEMrush im Bereich der SEO-Tools sind, ist SEO META in 1 CLICK im Bereich der SEO-Chrome-Plugins: eine eierlegende Wollmilchsau. Mit diesem Plugin erhältst du einen genauen Überblick über die Headline-Struktur einer Seite, den META-Tags im Head-Bereich, den Bildern (mit/ohne ALT- & Title-Tags), zu den Links, verwendete OpenGraph, Twitter-Card-Tags und Schema.org-Auszeichnungen und noch viele weitere Dinge. Es ist super übersichtlich und super schnell. Ein Klick und du hast alles auf einem Blick.

SEO-Dashboard von TechnicalSEO.de

Das SEO-Dashboard von Andre Goldmann ist in der Tat goldwert. Mit diesem wirklich hilfreichen Plugin (übrigens auch als WordPress-Plugin verfügbar) sparst du dir den Weg zunächst in das gewählte SEO-Tool, das reinkopieren der URL die analysiert werden soll und das losfeuern der Analyse. Ein Klick auf das gewählte Analysevorhaben und schon öffnet sich das SEO-Tool samt voreingestellter URL, von der aus du die Abfrage gestartet hast, und die Analyse startet. Wunderbar!

SERPTrends SEO Extension

Ein kleiner Geheimtipp unter diesen Plugins. SERPTrends SEO Extension macht eine Sache, sie zeigt dir die Rankingveränderung innerhalb der SERP an, für Suchanfragen, die du mind. ein Mal bereits getätigt hast. Ein schneller Überblick über für dich interessante Snippets und deren Positionsveränderungen innerhalb einer SERP.

LinkMiner

Dieses Plugin ist in einem Satz erklärt: LinkMiner zeigt dir in rasender Geschwindigkeit aktive und kaputte Links an. Mehr nicht. Weniger auch nicht.

Bonus Plugin-Tipps

RSS Feed Reader

Die SEO verändert sich noch lange weiter, solange es Suchmaschinen gibt. Zum Glück gibt es super Online-Magazine und Blogs, die dir alles neue aus dem Bereich der Suchmaschinenoptimierung mehr oder weniger aufbereitet wiedergeben. Und zum Glück gibt es RSS Feeds und perfekte Plugins wie dem RSS Feed Reader, der dich mit allen neuen Artikel rund um das Thema in Kenntnis setzen. Damit ersparst du dir die Wege auf die Websites und besuchst sie nur, wenn dich ein Artikel, der gerade veröffentlicht wurde, interessiert.

WhatRuns

Du hast eine Website vor dir, von einem neuen Kunden oder Konkurrenten, und möchtest wissen mit welchem CMS, Plugins und Techniken du es hier zu tun hast? Dann hilft dir WhatRuns sicher weiter. Das Plugins zeigt dir in nur einem Klick alles gefundene in einer übersichtlichen Liste an.

Note AnyWhere

Der zweite und letzte Geheimtipp in dieser Liste. Mit Note AnyWhere kannst du auf jeder Webseite PostIts mit deinen Notizen hinterlassen. Das Beste: wenn du die Webseite schließt und sie irgendwann wieder öffnest, wird dir auch gleich das PostIt samt Notizen wieder angezeigt. Perfekt, wenn du dir Maßnahmen für einzelne Unterseiten merken möchtest und du sie auch gleich genau dort platzieren kannst.

Du verwendest andere geniale SEO-Chrome-Plugins, die ich vielleicht noch gar nicht kenne? Lass es mich wissen! Ich bin immer auf der Suche nach neuen nützlichen Helferlein.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.